[wpml_language_selector_widget]

Інформація, якщо вас цікавить педагогічна праця у Вільній землі Саксонія

Personen mit pädagogischen Erfahrungen, die Interesse an Arbeitsmöglichkeiten im Schuldienst des Freistaates Sachsen haben, können sich gern für eine Beratung an nachfolgende Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner wenden:

Шановні пані та панове! Люди з педагогічним досвідом, мають змогу роботи в шкільній службі Вільної землі Саксонії, Ви можете звернутися за консультацією до таких осіб:

Standort Bautzen
Frau Stefanie Glebke-Fiedler
Telefon: +49 351 621-256
E-Mail: stefanie.glebke-fiedler@lasub.smk.sachsen.de

Standort Chemnitz
Herr Rainer Fuhrmann
Telefon: +49 371 5366-220
E-Mail: rainer.fuhrmann@lasub.smk.sachsen.de

Standort Dresden
Frau Julia Nehls
Telefon: +49 351 8439-191
E-Mail:  julia.nehls@lasub.smk.sachsen.de

 

Standort Leipzig
Herr Eric Zschoch, Telefon: +49 341 4945-727
E-Mail: eric.zschoch@lasub.smk.sachsen.de

 

Standort Zwickau
Herr Andreas Daerr
Telefon: +49 375 4444-265
E-Mail: andreas.daerr@lasub.smk.sachsen.de

 

Weitere Informationen findest du auf sachsen.de. 

Um Unterrichtsausfall, z.B. wegen Erkrankung einer Stammlehrkraft, zu verringern werden kurzfristig externe Vertretungslehrkräfte benötigt.

Als Vertretungslehrerin bzw. Vertretungslehrer kommen folgende Personengruppen in Betracht:

  • arbeitssuchende Lehrkräfte
  • altersbedingt aus dem aktiven Schuldienst ausgeschiedene Lehrkräfte
  • beurlaubte Lehrkräfte
  • Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge, die den Zeitraum zwischen ihrem Universitätsabschluss und dem Beginn des Vorbereitungsdienstes überbrücken möchten
  • Bewerberinnen und Bewerber mit einem unvollständigen lehramtsbezogenen Abschluss (z.B. auch ausländische, in Deutschland nicht anerkannte lehramtsbezogene Abschlüsse, sofern der Bewerber Sprachkenntnisse der deutschen Sprache mindestens auf Niveau C1 nachweist)
  • Bewerberinnen und Bewerber ohne Lehrbefähigung mit einem anderen Hochschulabschluss, aus dem eine Fachzuordnung bzw. die Relevanz zu einem Unterrichtsfach abgeleitet werden kann
  • Lehramtsstudierende mindestens mit abgeschlossenem Blockpraktikum B und SPÜ
  • Bewerberinnen und Bewerber mit spezifischer Ausbildung ausschließlich für die fachpraktische Ausbildung in Berufsbildenden Schulen

Hinweise zur Bewerbung

Interessierte an diesem Programm wenden sich direkt an eine Schule oder einen der Standorte des Sächsischen Landesamtes für Schule und Bildung. Bei entsprechendem Bedarf und verfügbaren finanziellen Mitteln wird mit den Vertretungslehrkräften ein befristeter Arbeitsvertrag abgeschlossen.

Voraussetzung für den Einsatz als Vertretungslehrkraft ist die Einreichung folgender Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben (Erklärung, in welchen Schularten Einsatz vorstellbar wäre, zusätzlich notwendig)
  • Lebenslauf
  • Hochschulabschlusszeugnis
  • Erweitertes Führungszeugnis nach § 30a Absatz 1 des Bundeszentralregistergesetzes  zum Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit (Dies gilt nicht für Personen, die innerhalb der letzten fünf Jahre im Landesschuldienst des Freistaates Sachsen als Lehrkraft tätig waren.)

Du wirst dann in einen sogenannten Bewerberpool des Sächsischen Landesamtes für Schule und Bildung aufgenommen, auf den die entsprechenden Schularten bei Bedarf zugreifen.

Du möchtest mit deinen Pädagogikkenntnissen Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine helfen? Dann bewirb dich jetzt.

Das Landesamt für Schule und Bildung sucht so schnell wie möglich pädagogische Unterstützung (Lehrkräfte sowie Schulassistentinnen und Schulassistenten (m/w/d)) an sächsischen Schulen, um geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine zu unterrichten und zu betreuen. Es handelt sich um eine befristete Beschäftigung bis zum 31. Juli 2023.

Deine Aufgaben:

  • Du unterrichtest Schülerinnen und Schüler. Besonderer Bedarf besteht in Vorbereitungsklassen mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und im Fachunterricht.
  • Du bringst Erfahrungen aus der Lebenswelt der Geflüchteten aktiv in den Unterricht mit ein und vermittelst soziale und gesellschaftliche Kompetenzen zur Integration in Gesellschaft und Schule.
  • Du übernimmst weitere, mit der Lehrtätigkeit verbundene Aufgaben (Organisation der Lernumgebung, Begleitung von Exkursionen, Praxiserkundungen und Besuche an außerschulischen Lernorten, Vorbereitung von didaktischen Arbeitsmaterialien, unterrichtsnahe technisch-administrative Aufgaben wie Führen von Schülerlisten, Anwesenheitskontrolle u.a.).

Eingestellt werden können:

  • Arbeitssuchende Lehrkräfte
  • Altersbedingt aus dem aktiven Schuldienst ausgeschiedene Lehrkräfte
  • Beurlaubte Lehrkräfte
  • Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge, die den Zeitraum zwischen ihrem Universitätsabschluss und dem Beginn des Vorbereitungsdienstes überbrücken möchten
  • Bewerberinnen und Bewerber mit einem außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erworbenen lehramtsbezogenen Abschluss, unabhängig davon, ob ein Anerkennungsverfahren beantragt oder beschieden wurde
  • Bewerberinnen und Bewerber ohne Lehramtsbefähigung mit einem anderen Hochschulabschluss
  • Bewerberinnen und Bewerber mit einem pädagogischen Abschluss

Sofern die oben genannten Voraussetzungen nicht vorliegen, kommt eine Einstellung als Schulassistentin oder Schulassistent in Betracht, wenn du pädagogische Vorerfahrungen mitbringst. Falls Deine deutschen Sprachkenntnisse noch nicht ausreichen, musst Du nach Deiner Einstellung an einer Maßnahme zur Verbesserung Deiner Deutschkenntnisse teilnehmen.

Dein Weg zur Bewerbung

Alle Informationen, Beratungsmöglichkeiten und Ansprechpartner im Überblick.

Bewerbungsportal

Du willst deine Bewerbung für den sächsischen Schuldienst abgeben? Dann klick hier für mehr Infos.