Bedarf ermitteln

Wo werden Lehrkräfte besonders dringend gebraucht? 

Hier findest du deine Antworten.

Ein Blick in die Zukunft

Jede siebte Abiturientin bzw. jeder siebte Abiturient in Sachsen müsste sich für ein Lehramtsstudium entscheiden, um den Lehrermangel zu beheben. In den letzten Jahren hat sich die Lage noch einmal verschärft. Lehrkräfte werden heute so dringend gebraucht wie nie zuvor. Der Generationswechsel und wachsende Schülerzahlen sind nur zwei von vielen Gründen. 

1. Wo ist der Bedarf am größten? 

Lehrkräfte werden in ganz Sachsen gebraucht, aber vor allem in den ländlichen Gebieten und Kleinstädten werden sie händeringend gesucht. Manche Schulen müssen sogar vorübergehend oder dauerhaft schließen, weil der Unterricht aufgrund personeller Engpässe nicht mehr stattfinden kann. 

Warum ist das so?

Rund 70 Prozent des Lehrernachwuchses wollen nach dem Studium in einer Großstadt wie Leipzig oder Dresden unterrichten. Dieses Phänomen gibt es nicht nur in Sachsen, sondern deutschlandweit. Die Metropolen haben den Ruf, besonders viele Möglichkeiten zu bieten, dabei gibt es gute Gründe für das Arbeiten und Leben im ländlichen Raum. 

2. Für welche Schulart werden die meisten Lehrerinnen und Lehrer gebraucht?
Der Lehrermangel betrifft nicht nur bestimmte Regionen, sondern auch einige SchulartenDas Ungleichgewicht wird bereits deutlich, wenn man die Verteilung in den Lehramtsstudiengängen unter die Lupe nimmt. 

 

Rund 40 Prozent der Studierenden entscheiden sich für das Lehramt an Gymnasien, obwohl der Bedarf bis 2030 deutlich hinter diesem Wert zurückbleibt. Gleichzeitig wählen nur 17 Prozent das Lehramt an Oberschulen, 30 müssten es sein. Es gibt also eine deutliche Schieflage, die in den kommenden Jahren noch zunehmen könnte.   

3. Welche Fächer werden besonders gebraucht? 
Das Ungleichgewicht, das bei den Schularten herrscht, kannst du auch bei den Fächern sehen. Je nach Schulart werden andere Fachlehrkräfte gebraucht, einen schulartübergreifenden Mangel gibt es bei den sogenannten MINT-Fächern, Kunst und Musik.

 

Mit der Fächertabelle verschaffst du dir Überblick über die Bedarfsfächer:

Was sind „MINT-Fächer“?

»MINT-Fächer« sind Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. In diesen Fächern ist der Bedarf deutlich höher als bei anderen Fächern. 

Die passende Schulart finden

Erfahre hier mehr zu den einzelnen Schularten.

Finde jetzt dein Fach

Prüfe in unserer Tabelle, welche Fächer, Schulart oder Unistadt für dich die richtigen sind.

Welches Fach passt zu dir? Welche Schulart ist die richtige? Finde es heraus.

Warum hast du dich für dein Fach entschieden?

Lust auf mehr?