Fächer wählen

Welches Lehramt passt zu dir?
Welche Fächer und welche Schulart sind die richtigen für dich?

Hier findest du deine Antworten.

So findest du deinen Weg durch den Fächerdschungel

Um dich für die richtigen Fächer und Schulart zu entscheiden, hast du diese Entscheidungsmöglichkeiten:

Das gesamte Studienangebot in Sachsen, mit den wählbaren Fächern, Schularten sowie dem aktuellen Bedarf, zeigt dir unsere Fächertabelle in der Übersicht.

1. Du wählst dein Fach nach Interesse aus.
Frag dich und Leute, die dich kennen: Welches Fach hat dir selbst am meisten Spaß gemacht? Welche Fachinhalte überschneiden sich am meisten mit deinen privaten Interessen? Bist du gerne auf Reisen, könnten z. B. Fremdsprachen oder Geografie für dich in Frage kommen.

Bedenke bei deiner Entscheidung, dass du während des gesamten Studiums dein Wissen in diesen Fächern vertiefen und wesentlich mehr über den Stoff lernen wirst, als du es zu Schulzeiten getan hast. Auch in deinem Beruf wirst du dann täglich damit zu tun haben. Die Themen sollten dich also wirklich interessieren und begeistern.

Eignungsprüfung für Kunst, Musik und Sport

Möchtest du zukünftig das Fach Kunst, Musik oder Sport studieren? Dann ist vorher eine Eignungsprüfung erforderlich. Für Kunstpädagogik reichst du eine Mappe mit verschiedenen künstlerischen Arbeiten von dir ein. Für das Studienfach Musik wird eine Aufnahmeprüfung absolviert. Grundbedingung ist, dass du singen und ein Begleitinstrument spielen kannst.  Die Anforderungen des Sporteignungstests sind von Uni zu Uni unterschiedlich. Auch hier ist eine gute Vorbereitung das A und O.

2. Du wählst deine Fächer nach Bedarf.
Bei einigen Lehramtfächern gibt es einen überdurchschnittlich hohen Mangel an Lehrkräften. Sie werden teilweise dringend gebraucht, um zu verhindern, dass Unterricht ausfallen muss. Diese Fächer werden auch als „Fächer des besonderen Bedarfs“ bezeichnet. Je nach Schulart betrifft das andere Fächer. Wenn du ein solches Bedarfsfach studierst, hilfst du, die Lücken zu schließen und hast besonders gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.

Entdecke Sachsens Regionen für dich und erfahre, welche Vorteile das Arbeiten auf dem Land hat. Das Studienbegleitprogramm “Perspektive Land” bietet Lehramtsstudierenden sowie Referendarinnen und Referendaren vielfältige Möglichkeiten, die sächsische Schullandschaft zu entdecken. 

„MINT-Fächer“ besonders gefragt!

»MINT-Fächer« sind Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. In diesen Fächern ist der Bedarf – bis auf wenige Ausnahmen – deutlich höher als bei anderen Fächern. Wenn du zudem Sorbisch sprichst, wäre der Lehrerberuf eine tolle Möglichkeit, zum Erhalt deiner Sprache beizutragen.

3. Du entscheidest dich für eine Schulart.
Welche Schülerinnen und Schüler möchtest du gerne einmal unterrichten? Mit welcher Altersstufe kommst du am besten klar? Begeistern dich eher die pädagogischen oder eher die fachlichen Seiten des Lehrerberufs? Natürlich hast du bei allen Schularten mit beiden Seiten zu tun, aber in unterschiedlich starker Ausprägung. An Grundschulen, Förderschulen und Oberschulen überwiegt eher die pädagogische Arbeit, während an Gymnasien und berufsbildenden Schulen der fachliche bzw. praktische Anteil höher ist.

4. Du wählst einen bestimmten Studienort.
Dir ist es vor allem wichtig, in Chemnitz, Dresden oder Leipzig zu studieren? Nicht jede der drei Universitäten in Sachsen bietet alle Fächer und Schularten an. Deine Lieblingsstadt kann also auch schon eine Form der Einschränkung der großen Auswahl sein.

Die passende Schulart finden

Erfahre hier mehr zu den einzelnen Schularten.

Finde jetzt dein Fach

Prüfe in unserer Tabelle, welche Fächer, Schulart oder Unistadt für dich die richtigen sind.

Welches Fach passt zu dir? Welche Schulart ist die richtige? Finde es heraus.

Warum hast du dich für dein Fach entschieden?

Lust auf mehr?

Bewerbungsportal

Du willst deine Bewerbung für den sächsischen Schuldienst abgeben? Dann klick hier für mehr Infos.